Die Heilkraft der Rituale

Artikelnummer: 978-3-89060-655-2

Weibliche Energien stärken

Neuerscheinung

Das Denken allein wird uns den Weg aus der tiefen Umwelt- und Menschheitskrise nicht weisen, sondern nur eine Wieder-Anbindung an die Natur, also auch an die Natur in uns. Über Rituale, die über das Stammhirn (den ältesten Gehirnteil) wirken, kommen wir wieder in eine Verbindung mit unserer inneren und der äußeren Natur sowie zu Harmonie und Frieden in unserer menschlichen Gemeinschaft. Wie das geht, zeigt dieses anschauliche und praktische Buch, das zugleich durch seine stattliche Materialfülle überzeugt.

Erika Haindl ist Kulturanthropologin und weist in ihrem Buch auf eine Fülle von Beispielen aus den unterschiedlichsten Kulturen hin, um uns vor Augen zu führen, welche Kraft Rituale haben: kleine Rituale im Tagesverlauf, größere in Gruppen, zu den Jahreszeiten oder eigene im Kreis der Familie und der Gemeinschaft zu den einschneidenden Durchgängen im Lauf des menschlichen Lebens. Dabei legt sie den deutlicheren Schwerpunkt auf die weibliche Seite, denn diese gilt es zu stärken, wenn wir das weiblichmännliche Gleichgewicht wieder herstellen wollen; eine der Grundlagen jeder rituellen Arbeit.
Erika Haindl verknüpft dabei immer wieder ihr immenses Wissen mit den eigenen, über Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen. So feierte sie mehr als zwanzig Jahre lang gemeinsam mit ihrem Mann Hermann Haindl und den Mitgliedern des 1987 gegründeten gemeinnützigen »Zentrums für altes und neues Wissen und Handeln« e. V. die Vollmond- und Sonnwendfeste.
Zudem waren die beiden Haindls über viele Jahre Anlaufstelle für nach Deutschland reisende traditionelle nordamerikanische Indianer, mit denen sie hier, aber auch in deren Heimat viele Rituale feiern durften.
Natürlich ist dieses Buch keine Kurzanleitung für »Wochenend-Rituale«. Es ist eine nachdenklich machende Reise durch eine sowohl individuelle als auch kollektive Vergangenheit wie in zukünftige Möglichkeiten einer Arbeit mit Ritualen, die uns zurückbringt in den Fluss der Zeit, in den Rhythmus des Lebens und in den einen Atem, den wir mit allem teilen.

Paperback, 296 Seiten, 155 x 220 mm
18,90 € (D)/19,50 € (A)/CHF (UVP) 27,50

Seitenzahl
296
ISBN
978-3-89060-655-2
Ausstattung
Paperback
Verlag
ViaNova
schreibt
Hut ab vor dem Wirken von Erika Haindl! Ihr Werk hat mich sofort gefesselt. Einerseits hat sie einen ganz großen Wissensschatz als Kulturanthropologin, man wird kaum ein Buch finden, in dem so konzentriert, fundiert und lebendig über die Ursprünge der Kulturen, ihre Rituale, Jahreskreisfeste und Zeremonien berichtet wird. Gleichzeitig spürt man, dass sie sich nicht mit grauer Theorie zufrieden gegeben hat, sondern mit Haut, Haaren und Herz in die schamanische Praxis eingetaucht ist, und selbst ein ganz großes Stück des Weges selbst gegangen ist, und ihre Worte aus eigenem Erleben wahrhaftig berichten. So angenehm, die Entwicklung eines Rituals z.B. zur Sonnwende zu lesen, und keine vorgefertigten Rezepte. Dieses Buch hat viele Ebenen und Schichten, und ist durchdrungen von Aufrichtigkeit mit gebündelten Sachverstand. Für Menschen, die an den Hintergründen unserer noch verbliebenen Restrituale im Jahreskreis haben, ein unbedingtes Muss. Nach diesem Buch kennt Mann oder Frau sich aus, warum wir welche Bräuche über Jahrhunderte, vielleicht auch Jahrtausende übernommen haben, welche Bedeutung bestimmte Symbole heute noch haben, wie wir selbst Rituale zu Lebensabschnitten wieder entwickeln können, und, wie heilsam diese Zeremonien in einer Gemeinschaft wirken können. Und, es ist auch noch interessant und lebendig geschrieben, was das Lesen zu einem Genuss macht!