Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Avalon Tarot (Set)

Artikelnummer: 978-3-89060-415-2

Artus und das mythische Land der Seele

Sofort lieferbar Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Seit Jahrhunderten fasziniert die Arthus-Sage die Menschen immer wieder aufs neue, wie die berühmten »Nebel von Avalon« von Marion Zimmer Bradley. Die Anziehungskraft dieses Mythos beruht auf seinen zeitlosen und machtvollen Seelenbildern die hier verknüpft werden mit dem uralten Weisheitssystem des Tarot und Kartenbildern von großer Schönheit und Tiefe.

ISBN 978-3-89060-415-2
Set in Stülpdeckelkarton, Buch: Broschur, 256 Seiten
Karten: 78 Karten, 7 x 12 cm, mit großem Legeplan
34,80 € (D)/ 35,80 € (A)



Autorenseite
schreibt
Die Box enthält ein Tarotspiel, ein Buch und einen Legeplan für das traditionelle Legesystem „Keltisches Kreuz“.
Die Karten sind realistisch gezeichnet, fließend – aquarellartig in zarten Farben. Ich möchte die Bilder beinahe lyrisch nennen. Jede Karte hat zu ihrem Tarot-Titel zusätzlich die Bezeichnung der Geschichte oder Person, die Ferguson mit ihr verbindet. Die Münzen werden in diesem Spiel Schilde genannt, die Stäbe wurden zu Speeren. Die Münzen fünf wird also zur Schilde fünf, und ihr Titel in Bezug auf die Gralssage ist „Das öde Land“. Die Geschichte dazu und weitere Erläuterungen kann man in dem beiliegenden Buch nachlesen. Der Magier ist Merlin zugeordnet, der Narr gehört zu Parzival.
Die Zuordnungen ergeben in beide Richtungen Sinn: Zum einen erschließt sich dadurch eine neue Bedeutungsebene des Tarot, was ich sehr inspirierend und erfrischend finde. Zum anderen sieht man den Sagenkreis um Artur und den Gral mit anderen Augen und erhält viele Details und gedankliche Verbindungen, die auch hier bereichernd und erweiternd wirken.
Jede Karte wird in ihrer aufrechten und umgekehrten Bedeutung erklärt. Bei den großen Arcana kommt noch eine Beschreibung des Bildes hinzu, die noch eine weitere Verständnisebene erschließt. Daran schließt sich die zugeordnete Geschichte an, die ebenfalls weiter vertiefend wirkt. Durch diese Vielschichtigkeit ist das Werk für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen interessant und geeignet. Die Anfängerin findet konkrete Deutungen vor, die sie auf ihre gelegten Karten direkt anwenden kann, die Tarotfachfrau wird durch die innige Verbindung zur Gralssage inspiriert und entdeckt neue Aspekte an den wohlbekannten Karten.
Der Legeplan für das „Keltische Kreuz“ ist großformatig und schön gestaltet, so dass man gerne damit arbeiten mag.